Boge-Erli, Nortrud

Geboren 1943 in Ungarn. Später lebte sie in Ravensburg (Abitur) und während des Studiums (Pädagogik, Germanistik und Kunstgeschichte) in Weingarten, Tübingen, Hamburg und Bonn.
1969 heiratet sie den Theologen Dieter Boge. Als Lehrerin tätig. 1972 Umzug nach Duisburg. Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit der evangelischen Kirchengemeinde. Fünf Kinder. Scheidung.
Lebt heute mit ihrem Lebensgefährten in Mettmann.
Zu den meisten ihrer Bücher ließ sie sich durch reale Ereignisse inspirieren. Für die Vorbereitung eines neuen Buches unternimmt sie häufig ausgedehnte Reisen zu den jeweiligen Schauplätzen, wo sie intensiv vor Ort recherchiert. Im Jahr 2005 erhielt sie zu diesem Zweck ein Reisestipendium des Auswärtigen Amtes. Die Reise führte sie nach Rumänien und diente der Vorarbeit für den Jugend-Roman »Vampirfieber«.

Viele Veröffentlichungen seit 1970, überwiegend Kinder- und Jugendbücher, auch Krimis. Romane und Kurzgeschichten. Übersetzungen ihrer Bücher liegen vor u. a. ins Chinesische, Dänische, Spanische und Niederländische.

Zahllose Lesungen an Schulen und in öffentlichen Bibliotheken. Die Jugendromane von Nortrud Boge-Erli werden fächerübergreifend im Deutsch-, Religions- und Ethikunterricht auch als Klassenlektüre verwendet.

Nortrud Boge Erli

Beiträge von Nortrud Boge-Erli in:
Verschenk-Calender 2018,
Taschenkalender für Gedichte und Grafik
Verschenk-Calender 2017, Tage-, Jahr- & Lesebuch

Ein Mörder, der die Vergangenheit nicht verarbeiten kann, bei dem Intelligenz und Wahnsinn dicht beieinanderliegen.
14.80 EUR
Copyright www.maxx-marketing.net