—————————————
Welt(tag) der Poesie
—————————————

 

 

Haselkätzchen

Die Tage tragen alte Kleider,
schwer stolpern sie über die Wiesen,
im dunklen Forst ruht fett das Schweigen.

Die Füchse schleichen mondgetrieben
ins dichte Unterholz der Zeichen,
in den Fängen die Sorglosigkeit.

Der Morgen verharrt im ersten Wort,
ein Hauch von Hoffnung im Atemzug
steigen schöne Bilder in der Tag.

Die Haselkätzchen sind schon so lang,
und dem Gras treiben grüne Blüten,
so zart wie ein Frühlingswimpernschlag.

 

Hans Heser
Verschenk-Calender 2020

 

 

 

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen